Die Verantwortlichen der 94er und Trainer Czessi Oleksa haben beschlossen, nach der Saison 2020/21 wieder getrennte Wege zu gehen. "Wir haben die spielfreie Zeit in der Corona-Pandemie genutzt und unseren Verein in allen Bereichen kritisch durchleuchtet. Unseren Fokus haben wir in den letzten Jahren bewusst auf den Jugendbereich gelegt und mit viel Aufwand und Einsatz großen Enthusiasmus bei den 94ern und im Umfeld entfacht.

Diese Begeisterung wollen wir auch im aktiven Bereich wieder entfachen, der in den letzten Jahren auch aufgrund hoher Fluktuation von Spielern, Betreuern und Trainern stark gelitten hat. Deshalb sind wir zu dem Entschluss gekommen, den Trainerposten der Männermannschaft mit einer internen Lösung zu besetzen", resümiert die Vorstandschaft diese Entscheidung.

 

Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich bei Czessi für die schwierige Saison, welche gerade mal ein Pflichtspiel gedauert hat. Die 94er wünschen ihm alles Gute für die Zukunft und viel Erfolg.

 

Christoph Ludwig übernimmt zur kommenden Saison das Ruder

 

Allen 94ern ist Christoph Ludwig selbstverständlich bekannt. Als langjähriger Spieler in unserem Verein - auch bis zuletzt als Stand-by - war der 36-Jährige über 15 Jahre als Spielmacher, Denker und Lenker der 94er in unseren erfolgreichen Oberligazeiten. Darüber hinaus ist Christoph seit einigen Jahren in der Vorstandschaft des Vereins erfolgreich aktiv tätig, wodurch eine enge Verbundenheit auch über das Sportliche hinaus entstand.

"Mit Christoph gewinnen wir eine Persönlichkeit, zu dem viele unserer jungen Spieler auch aus dem Jugendbereich aufschauen und der neben seinem reichen Erfahrungsschatz eine große Begeisterung und Identifizierung für unseren Verein mitbringt. Es wird eine Herkulesaufgabe nach dieser handballfreien Zeit, nicht nur die Spieler, auch die Fans und die Menschen um den Verein herum zu erreichen und neuerlich für unsere HSG zu begeistern", so die Verantwortlichen.

Wir wissen, dass Christoph diese Aufgabe mit großer Motivation angehen wird und möchten ihm daher die Chance geben, sein Können an die Mannschaft weiterzugeben. Wir sind überzeugt, dass er genau der Richtige auf dieser Position für den Verein ist, um aus dieser schwierigen Zeit die 94er bestmöglich wachsen zu lassen.

 

 

Mannschaft bleibt weitestgehend zusammen

 

Im Rahmen dessen wurden ebenso intensive Gespräche mit der Mannschaft geführt. Nicht zuletzt ist der Trainer ein wichtiger Bestandteil für eine erfolgreiche, mannschaftliche Zukunft. Und so sind wir hoch erfreut, dass die Mannschaft selbst weitestgehend zusammenbleibt und mit Christoph gemeinsam in die Zukunft blickt.

Nach nun einigen turbulenten Jahren haben wir es gerade im letztem Jahr geschafft, zwei bis drei junge, hungrige Spieler zu integrieren, sodass wir derzeit eine gesunde Mischung zwischen Erfahrung und Motivation gefunden haben, welche sich nun auch in den kommenden Jahren fortführt.

Christoph wird gemeinsam mit der sportlichen Leitung noch gezielt nach punktuellen Verstärkungen, welche insbesondere die Breite des Kaders solide unterstützen können, Ausschau halten, wodurch wir gestärkt aus der "Auszeitsaison" 2020/21 in die nächste Runde blicken können.

NEWSLETTER

Hier können Sie sich für den TV Kahl Newsletter anmelden.

Anmelden

Mit unserem Newsletter informieren wir regelmäßig über aktuelle Veranstaltungen, Ergebnisse und Termine.

Suche

Mitglied werden

Das aktuelle Aufnahmeformular finden sie hier zum herunterladen!

Mitgliedsantrag