Handball

Nach vielen erfolgreichen Jahren wird Susanne Krenz nach der laufenden Saison nicht mehr als Trainerin der Damen zur Verfügung stehen. "Susi hat uns bereits letzte Runde signalisiert, dass sie nach der Saison 2019/2020 das Traineramt nicht mehr fortführen wird. Mit ihrer Erfahrung und ihrer Art, mit den Spielerinnen umzugehen, hat sie es in den letzten Jahren geschafft, eine gutes Team aufzubauen.", so die sportliche Leitung.

Susanne Krenz ist bereits seit 2012 Trainerin der Damen. In dieser Zeit galt es viele Umbrüche zu stemmen und neue Spielerinnen in den bestehenden Grundstock zu integrieren. Wie erfolgreich sie damit war, zeigt die seit vielen Jahren konstant sehr gute Leistung der Mannschaft, die seitdem immer im oberen Tabellenbereich mitspielte. In der kommenden Runde wird Susi die Damen der HSG Aschaffenburg coachen. "Wir danken Susi für die private und sportliche Leistung für die HSG 94 in den vergangenen 8 Jahren und wünschen ihr für die neue Aufgabe alles Gute!"

 

Mit Julia Hein übernimmt ein Eigengewächs der 94er die verantwortungsvolle Aufgabe. Den Großteil ihrer Jugend stand Julia für die HSG auf dem Spielfeld, bevor sie in der B- und A-Jugend mit der HSG Sulzbach/Leidersbach Erfahrung in den höheren Spielklassen sammeln konnte. Unter anderem erreichte sie dort 2011 das Final Four der deutschen Meisterschaft. Mit der Damenmannschaft spielte sie bis 2015 in der dritten Liga, bevor sie eine lange Verletzungspause hinnehmen musste. 2018 kehrte sie schließlich als Spielerin zu ihrem Heimatverein zurück.

 

Bereits seit 2010 ist Julia als Trainerin im Jugendbereich, zunächst für die HSG Stockstadt/Mainaschaff, seit 2013 für die 94er aktiv. Nun macht sie den Schritt zu den Aktiven und übernimmt zur Runde 2020/21 die Damenmannschaft – als Spielertrainerin, wenn ihre Gesundheit es zulässt und ein guter Co-Trainer gefunden werden kann. Die Mannschaft und die neue Trainerin kennen sich gut. Zum einen, weil Julia als Spielerin selbst ein Teil dieser Mannschaft ist, zum anderen, weil Susi Krenz gerne auf Julia als Vertretung zurückgegriffen hat. "Uns gefällt das Training und die Art, wie Julia die Mannschaft leitet. Wir freuen uns, dass wir mit ihr jemand aus unseren eigenen Reihen als zukünftige Trainerin gewinnen konnten.", so die sportliche Leitung. Wichtig ist es, dass die Mannschaft durch weitere Spielerinnen ergänzt wird, um auch langfristig mit einer guten Damenmannschaft dem Nachwuchs eine Perspektive zu bieten.

 

NEWSLETTER

Hier können Sie sich für den TV Kahl Newsletter anmelden.

Anmelden

Mit unserem Newsletter informieren wir regelmäßig über aktuelle Veranstaltungen, Ergebnisse und Termine.

Suche

Mitglied werden

Das aktuelle Aufnahmeformular finden sie hier zum herunterladen!

Mitgliedsantrag