Zusammengefasst wurde das sportliche Leben des Turnvereins Kahl im vergangenen Jahr in der Jahreshauptversammlung am 11. Mai als Gleichgewichtszustand beschrieben. Die Angebote und Aktivitäten wurden im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten wie in den vorangegangenen Jahren kontinuierlich, jedoch ohne spektakuläre Veränderungen weitergeführt und die einzelnen Abteilungen haben den Sportbetrieb im Wesentlichen autark organisiert und realisiert.

Doch ganz ohne Veränderungen verlief das zurückliegende Jahr nicht. Zum einen fand das Angebot "Sommerfit" recht guten Zuspruch und die Zahl der dabei erworbenen Sportabzeichen war durchaus erfreulich. Zum anderen wurde innerhalb der Abteilung Turnen die neue Gruppe "Drumstastic" ins Leben gerufen. Beide Projekte sind ausbaufähig und die Organisatoren hoffen auf noch intensivere Nutzung dieser Sportangebote.

Leider hat sich die Hoffnung auf einen "Sporttag in abgewandelter und modernisierter Fassung" zerschlagen. Bislang konnte die Entwicklung eines neuen Konzeptes nicht in Gang gesetzt werden.

Ein weiterer Wermutstropfen ist die vakante Stelle der Abteilungsleitung Handball, die auch trotz intensiver Suche noch nicht besetzt werden konnte. Schließlich zeigen sich derzeit in puncto Nutzung der vereinseigenen Sportanlagen ebenfalls keine aussichtsreichen Perspektiven.

Insgesamt stellt sich die Frage, ob mit der bisherigen, eher traditionell geprägten Arbeitsweise ein attraktives Sportangebot gesichert und zukunftsorientiert weiterentwickelt werden kann. Eine Zukunftsaufgabe wird sein, den Sportbetrieb im Turnverein durch Innovationen einem nicht wegzudiskutierenden neuen Zeitgeist anzupassen.

Der anschließende Bericht der Kassenprüferinnen ergab keinerlei Beanstandungen, worauf die Mitgliederversammlung den Vorstand einstimmig entlastete.

Die absoluten Sport-Highlights im Mai waren die 4. Maniac Shownight in der ausverkauften Kahler Festhalle und der erste Rundenwettkampf des Bayernpokals in der Waldseehalle. Weitere sportliche Höhepunkte sind die Kreismeisterschaften am 24. Juni im Stadion am Waldseebad, der 15. f.a.n.-Cup vom 27. bis 29. Juli in der Maingauhalle Kleinostheim, der Gauentscheid im Bayernpokal am 20. Oktober und das 26. Schüler-Hallensportfest am 17. November in der Waldseehalle Kahl.

Eine Ehrenurkunde für langjährige Mitgliedschaft erhielten Rudi Abel (70 Jahre), Wolfgang Berner (60 Jahre), Heinz Braunbeck (60 Jahre), Helmut Dietz (65 Jahre), Heike Fleckenstein (25 Jahre), Marianne Hain (50 Jahre), Claudia Jökel (25 Jahre), Christel Klotz (70 Jahre), Ingrid Kusebauch (50 Jahre), Christa Pechan (50 Jahre), Rainer Peter (25 Jahre), Uli Peter (25 Jahre), Renate Röll (50 Jahre), Ursula Schau (60 Jahre), Hermine Schmähling (25 Jahre), Thomas Schmöger (25 Jahre), Torsten Schmöger (25 Jahre), Regina Schürer (25 Jahre), Norbert Schürger (25 Jahre), Hans Peter Schwab (65 Jahre), Beate Simon (25 Jahre) und Bernhard Stickler (60 Jahre).

Von links Hermine Schmähling (25 Jahre), Rudi Abel (70 Jahre), Bernhard Stickler (60 Jahre), Ursula Schau (60 Jahre), Regina Schürer (25 Jahre), Wolfgang Berner (60 Jahre), Ingrid Kusebauch (50 Jahre), Marianne Hain (50 Jahre), Hans Peter Schwab (65 Jahre), Claudia Jökel (25 Jahre), Christel Klotz (70 Jahre), Helmut Dietz (65 Jahre), Thomas Schmöger (25 Jahre) und Wolfgang Zipf (1. Vorsitzender)

NEWSLETTER

Hier können Sie sich für den TV Kahl Newsletter anmelden.

Anmelden

Mit unserem Newsletter informieren wir regelmäßig über aktuelle Veranstaltungen, Ergebnisse und Termine.

Suche