Vom ursprünglichen Ziel, möglichst schnell wieder in die Oberliga zurückzukehren, ist man mittlerweile abgerückt, nicht nur der Pandemie wegen. "Wir wollen erst einmal verletzungsfrei bleiben", erläutert Trainer Christoph Ludwig, "wenn uns das gelingt, haben wir zwölf Spieler auf einem sehr guten Niveau. Dann sehe ich uns durchaus im oberen Drittel."

Wobei in diesem Jahr - wie schon berichtet - die Landesliga ja nicht nur in die Staffeln Nord, Mitte und Süd geteilt ist, sondern jede dieser Untergruppierungen noch einmal in zwei Gruppen. In dieser treten neben Kahl/Kleinostheim ein weiterer bayerischer Verein mit der HSG Bachgau und fünf hessische Vertreter an. Einem System, dem Ludwig, der auch zweiter Vorsitzender im Verein ist, einiges abgewinnen kann: "Die Mannschaftsstärken herunterzufahren gehört zum Besten, was der Hessische Handballverband hat machen können. Zum einen wird dadurch die sportliche Belastung der Spieler spürbar gesenkt, zum anderen verspricht das System aber auch viele Zuschauer bei Derbys und kurze Fahrtstrecken."

NEWSLETTER

Hier können Sie sich für den TV Kahl Newsletter anmelden.

Anmelden

Mit unserem Newsletter informieren wir regelmäßig über aktuelle Veranstaltungen, Ergebnisse und Termine.

Suche

Mitglied werden

Das aktuelle Aufnahmeformular finden sie hier zum herunterladen!

Mitgliedsantrag