Jahreshauptversammlung 2021

Nach zwei Jahren unter kommissarischer Leitung hat der Turnverein Kahl seit 22. Juli 2021 wieder ein reguläres Vorstandsteam.

 

In der Jahreshauptversammlung im Mai 2019 hatte sich, bis auf die stellvertretende Vorsitzende für Kinder- und Jugendarbeit, der geschäftsführende Vorstand nicht mehr zur Wahl gestellt. Da keine Bewerber für eine Kandidatur gewonnen werden konnten, hatten sich die drei Amtsinhaber bereit erklärt, den Verein kommissarisch weiterzuführen und geeignete Nachfolger zu finden.

Im Zuge dessen wurde ergänzend ein Zukunftsteam gebildet, das bis zur außerordentlichen Mitgliederversammlung im Januar 2020 eine Neufassung der Satzung ausgearbeitet hatte und damit die Rahmenbedingungen für eine Reform der Vorstandsstruktur schuf. Daraufhin meldeten sich auch einige Interessenten, die sich bereit zeigten, im Verein auf Vorstandsebene mitzuwirken.

 

Freilich konnte damals niemand ahnen, dass aufgrund der Corona-Pandemie erst eineinhalb Jahre später wieder eine Präsenz-Jahreshauptversammlung durchführbar sein würde. Zweimal mussten Mitgliederversammlungen abgesagt werden. Jetzt, im dritten Anlauf war die Versammlung endlich zustande gekommen.

 

Nachdem sich die zur Wahl stehenden Kandidaten kurz vorgestellt hatten, wählten die anwesenden Mitglieder per Akklamation und gemäß der neuen Satzung vom 23.01.2020 Johannes Seegatz zum 1. Vorsitzenden, Jens Schulz zum 2. Vorsitzenden sowie Mara Adermann und Christiane Kremer zu Beisitzerinnen. Anja Uftring und Ulrike Bertram prüfen weiterhin die Kasse und außerdem wurden Silke Gawenda, Sabine Seidel und Carmen Theede für die Übernahme noch festzulegender Aufgabenbereiche innerhalb des Vorstandes berufen.

 

Zuvor hatte die kommissarische Vorstandschaft Wolfgang Zipf, Berthold Röll und Karlheinz Nolde über das abgelaufene Vereinsjahr Bericht erstattet.

 

Durch die rasante Ausbreitung der Corona-Pandemie wurde das Vereinsleben stark beeinflusst. Infolge der Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen kam der Sportbetrieb im Stadion und in den Sporthallen zeitweise gänzlich zum Erliegen. Vereinstermine und Veranstaltungen mussten abgesagt werden. Doch statt zu resignieren, trotzten einige Übungsleiterinnen der Pandemie mit kreativen Ideen. Trainingsvideos wurden erstellt und von zu Hause aus konnte online geturnt und getanzt werden.

 

Sobald unter Einhaltung der vorgeschriebenen Infektionsschutzmaßnahmen zumindest ein eingeschränkter Sportbetrieb wieder erlaubt war, erwies sich die Möglichkeit, das vereinseigene Stadiongelände zu nutzen, als sehr vorteilhaft. Mit dem nötigen Sicherheitsabstand trainierten vermehrt Sportgruppen auf dem Stadionrasen und dem Kunststoffspielfeld und durch das umsichtige Verhalten der Mitglieder gab es keinerlei Infektionen.

 

Die Sportabzeichengruppe konnte mit 40 erfolgreichen Sportabzeichenprüfungen sogar eine Steigerung gegenüber 2019 aufweisen und erfreulicherweise liegen für 2021 bereits weitere Anmeldungen vor.

 

Der Bericht der Kassenprüferinnen bestätigte eine einwandfreie Kassenführung, worauf die Mitgliederversammlung den Vorstand einstimmig entlastete.

 

Bei den Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft wurden aufgrund der zeitlichen Beschränkung der Veranstaltung nur die Namen der Mitglieder verlesen.

 

Im Jahr 2020: Andreas Gathof (25 Jahre), Matthias Glinzer (25 Jahre), Maria Kaufhold (25 Jahre), Lothar Köhler (50 Jahre), Albrecht Koryziak (70 Jahre), Renate Krämer (50 Jahre), Julia Kupcis (25 Jahre), Helga Müller (70 Jahre), Niklas Otto (25 Jahre), Karl-Heinz Paech (70 Jahre), Helmut Röll (60 Jahre), Klaus Sandner (25 Jahre), Rosi Schmitt (60 Jahre), Ursula Schwab (50 Jahre), Reinhold Schwab (60 Jahre), Ulrike Thimmel (50 Jahre), Elisabeth Trumpfheller (60 Jahre) und Ingeborg Zahn (50 Jahre).

 

Im Jahr 2021: Dr. Ekkehard Becker (65 Jahre), Otto Fuchs (70 Jahre), Juan Gutier (25 Jahre), Klaus-Dieter Heinrich (60 Jahre), Rupert Hlava (70 Jahre), Carsten Jung (25 Jahre), Anke Kimmel (25 Jahre), Erika Korff (70 Jahre), Andrea Pfeffer (25 Jahre), Hans Pfeffer (25 Jahre), Günther Reichert (65 Jahre) und Martin Volland (25 Jahre).

 

Abschließend bedankte sich der alte Vorstand bei allen, die in den 10 Jahren Amtszeit die Vorstandsarbeit unterstützt haben und zum Erhalt und zur Entwicklung des Turnvereins beigetragen haben.

NEWSLETTER

Hier können Sie sich für den TV Kahl Newsletter anmelden.

Anmelden

Mit unserem Newsletter informieren wir regelmäßig über aktuelle Veranstaltungen, Ergebnisse und Termine.

Suche